EN

Schraffen

Schlichte Handzeichnungen mit rotem Buntstift auf Papier liegen dieser Serie zugrunde, die mit einer betont expressiven Gestik aufwartet. Trotz der eher lockeren Verbindung der einzelnen Striche untereinander werden alle Leerflächen dazwischen weggeschnitten, so dass sich die Flüchtigkeit und Fragilität des Liniengespinsts buchstäblich offenlegt. Der Begriff „Schraffen“ bezeichnet eine Methode der Geländedarstellung in topografischen Karten, bei der durch spezifisch angeordnete und gestaltete Striche Neigung oder Schattenfall veranschaulicht werden. In der gewählten Bezeichnung drückt sich die Tendenz zur reliefhaften Körperlichkeit der Serie aus. Gelegentlich wird ein Gerüst aus feinen senkrechten Stegen eingebaut, um die Zeichnung nicht völlig auseinanderfallen zu lassen. Dies tut aber der ins Auge springenden Präsenz der stehengelassenen Schraffen keinen Abbruch. Im Gegenteil: Die Notwendigkeit eines stützenden Korsetts macht die springlebendige Bewegtheit der einzelnen Striche noch deutlicher. Auch das Rot unterstützt den Ausdruck von Vitalität und ungebremster Energie.

Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2021
Schraffen
Schraffen, 2020
Schraffen
Schraffen, 2019
Schraffen
Schraffen, 2019
Mehr
xs
sm
md
lg
xl
Cookies

Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie automatisch, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.