Lena von Goedeke

Lena von Goedeke - Arktis Reisestipendium
29.11.2018 - 28.01.2019

Reiseblog zur Arctis Circle Residency:

http://vongoedeke.com/home/the-arctic-circle-residency/

https://coeuretart.com/?p=313&fbclid=IwAR3y7eYM1B3afQpRMIOCTNX6S1WPyx6i467wm75VJc7jZqs-xxpYbrQCk-M



Ligare
18.11.2018 - 09.12.2018

Die raumgreifende Sand-Installation in der Orangerie des Schlosses Rheda transformiert sich durch die Besucher*innen. Diese bestimmen durch ihr Verhalten in der Ausstellung, inwieweit sich das Werk verändert, erhält oder zerstört.

Eröffnung Sonntag, 18. November, 12:00
Orangerie Schloss Rheda, Rheda-Wiedenbrück

 



DEW21 Kunstpreis 2018
11.10.2018 - 25.11.2018

Lena von Goedeke gewinnt den DEW21 Kunstpreis.

Bereits zum dreizehnten Mal vergibt die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) den DEW21 Kunstpreis. Die Jury hat aus 187 Bewerbungen 11 Künstle­rinnen und Künstler für den DEW21 Kunstpreis 2018 nominiert. Im Museum Ostwall des Dortmunder U präsentieren die Nominierten ihre Arbeiten, aus denen die Jury einen Förderpreis- und einen Hauptpreisträger ermittelt.
Nominiert waren: Christina Böckler, Matthias Danberg, Lena von Goedeke, Timo Klos, Beatrice Richter, Natalie Richter, Tim Sandrow, Sven Tölle, Sven Vieweg, Henk Wittinghofer, Iris Wolf

DORTMUNDER U
Zentrum für Kunst und Kreativität, Dortmund
www.dortmunder-u.de



SCHNITTSTELLE. Cut-out trifft Schattenriss
06.07.2018 - 04.11.2018

Felix Droese, Gabriele Basch, Anett Frontzek, Annette Schröter, Katharina Hinsberg, Volker Saul, Lena von Goedeke und anderen.

Museum August Macke Haus, Bonn
www.august-macke-haus.de



Arbeit
31.08.2018 - 09.09.2018

Sascha Appelhoff, Pia Bergerbusch, René Haustein, Philipp Höning, Miriam Jonas, Jan Klopfleisch, Keto Logua, Robert Ludwig, Jean-Sébastien Massicotte-Rousseau, Thomas Monses, David Möller, Frederic Spreckelmeyer, Lena von Goedeke, Mario Weinberg, Claudio Wichert

Hilbertraum, Berlin
hilbertraum.org



The foot feels the foot when it feels the ground
23.06.2018 - 05.08.2018

„Anlässlich des Kunstfestivals 48 Stunden Neukölln mit dem Jahresthema „Neue Echtheit“ führt der Kunstverein Neukölln die KünstlerInnen Tom Früchtl, Ben Greber und Lena von Goedeke zusammen. Diese verhandeln das komplexe Verhältnis von Wirklichkeit und Fiktion in der Bildenden Kunst und fragen nach den Parametern, die es braucht, um räumliche und gegenständliche Erfahrungen als real auszumachen. Von den BetrachterInnen fordern Sie ein scharfes Auge, folgen Sie doch der künstlerischen Strategie des minimalen Effektes bei maximalem Aufwand.“

Kunstverein Neukölln
Mainzer Straße 42 12053 Berlin
www.kunstverein-neukoelln.de