Ausstellungen



Szenarien

23.11.2004 - 12.02.2005

Bernhard Prinz
Christian Hagemann
Kati Faber
Nicolas Hallbaum
Michael Klöpfer

Einführung Bernhard Prinz

In der Ausstellung „Szenarien“ zeigen wir vier junge Positionen aktueller Fotografie. Die Künstler sind Absolventen von Bernhard Prinz an der Universität Essen.

Kati Faber richtet in zurückhaltenden Bildern ihre Aufmerksamkeit auf das Geheimnisvolle im Alltäglichen. Sie zeigt Orte, die Empfindungen widerspiegeln und in denen Übergänge zwischen den Zeiten verschwimmen. Assoziationen an Filmstills, Familienfotos und Urlaubsbilder werden durch grobkörnige Aufnahmen in alten Agfa-Film-Farben geweckt.

Intention Christian Hagemanns ist es die Stimmung von Gemälden alter Meister in die Gegenwart zu übertragen. Seine Stillleben sind ebenso bewusst komponiert wie die klassischen Arrangements. Diese inszenierende Arbeitsweise ermöglicht ihm eine Annäherung an die Malerei und dadurch einen anderen Zugang und Blickwinkel auf das Hier und Jetzt.

Nicolas Hallbaums Fotografien bewegen sich in einem Spannungsfeld. Durch ihre mediale Beschaffenheit – als Abbild von etwas – ist die Fotografie einerseits der Wirklichkeit besonders verpflichtet, andererseits ist sie prädestiniert, Fiktionen als Fakten erscheinen zu lassen, so dass der Unterschied zwischen Realität und Inszenierung verschwindet.

Michael Klöpfer ist mit seinen Arbeiten auf der Suche nach einem Ideal in der Landschaft, nach der Ursprünglichkeit, die mit dem Einzug der industriellen Revolution verloren ging. Seine Bilder von unberührten Landschaften, die an die Sehnsuchtsdarstellungen der Romantik erinnern, findet er im nördlichen Skandinavien. Eine Hommage an die Schönheit der Welt.